Stadtmauer von Dubrovnik – Geschichte hautnah erleben

Weit im Süden Kroatiens am Adriatischen Meer liegt die wunderbare Stadt Dubrovnik. Eingebettet entlang der sanften Hügel der Region steht die Stadt in Sachen Schönheit kaum einer anderen kroatischen Stadt nach. Häuser reihen sich an der mediterranen Landschaft auf und geben eine wunderbare Aussicht über die kleine Stadt. Umringt ist Dubrovnik an der Küste jedoch von hohen Mauern, die bereits seit dem 8. Jahrhundert bestehen. Und genau die wollen wir uns einmal genauer anschauen!

 

Die Stadtmauer von Dubrovnik ist eine der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt und sollte bei einem Besuch im Süden Kroatiens auf jeden Fall mit auf deiner Liste stehen. Vereint sind hier Jahrhunderte von kultureller Relevanz, die du hautnah erleben kannst. Schlendere entlang der Mauern für ein unvergessliches Erlebnis und einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Hügel.

Die Stadtmauer Dubrovnik im Detail

Die Stadtmauern von Dubrovnik

Die Stadtmauern wurden nicht in einer Nacht errichtet, und auch nicht an einem Tag. Ihr Bau hat sich über viele Jahrhunderte gezogen, bis sie ausreichend Schutz vom Meer gegenüber dem Festland geboten haben. Rund zwei Kilometer zieht sich die lange Steinmauer am Hafen Dubrovniks entlang und ist daher ein historisches Monument, welches du auf keinen Fall übersehen wirst.

Während die Stadt heute auch weit außerhalb der Mauern liegt und diese keinen wirklichen Verteidigungszweck mehr erfüllen, geben sie der Altstadt Dubrovniks einen wunderbar altertümlichen Charme. Wenn Sie entlang der Straßen gehen oder durch einige der Gassen schlendern, werden Sie die majestätische Mauer immer im Blick haben.

So planst du deinen Besuch der Stadtmauer

Zutritt zur Mauer erhältst du über verschiedene Punkte. Aber keine Bange, du kannst die gesamte Länge einmal umrunden und verpasst nichts. Ein Spaziergang über die Mauer wird dir einen einzigartigen Ausblick auf Dubrovniks Altstadt geben, denn der Weg führt über den Terrakotta-Dächern der vielen mediterranen Bauten entlang. Mal ist der Weg nur drei Meter breit, und im nächsten Schritt öffnet er sich zu einer eindrucksvollen Aussichtsplattform, die dich in Richtung Adria schauen lässt.

Eine ganze Umrundung wird dich ungefähr ein bis zwei Stunden kosten, und diese Zeit solltest du dir absolut nehmen! Das UNESCO-Weltkulturerbe lädt dazu ein, aus jedem Winkel wunderbare Schnappschüsse für dein Urlaubsalbum zu machen. Vom höchsten Punkt aus bist du ganze fünfundzwanzig Meter über dem Meeresspiegel! Egal, ob die Aussicht auf das Meer oder in Richtung der Stadt, bei einem Spaziergang wird keinem langweilig.

Ein kleiner Geheimtipp: Komme am besten so früh wie möglich, damit dein Rundgang nicht von anderen Touristen gestört wird. Außerdem vermeidest du so die heiße Sonneneinstrahlung am Mittag, denn Schattenplätze gibt es auf der Stadtmauer nicht.

Das gibt es entlang der Stadtmauer von Dubrovnik zu sehen

Die Kathedrale von Dubrovnik

Entlang der Stadtmauer gibt es auch viele historische Highlights, die deinen Spaziergang bereichern. Nennenswert sind das Ploče-Tor und das Pile-Tor; mit ihrem mittelalterlichen Charme geben sie dir Zutritt zur Altstadt. Am nördlichsten Punkt befindet sich mit der Festung Minčeta der höchste Aussichtspunkt und ein atemberaubendes Fotomotiv. Die Bokar-Festung im Westen und die Festung Sveti Ivan an der südlichen Küste geben hingegen wunderbare Aufschlüsse über die frühere militärische Nutzung der Stadtmauern und ihre unvergleichliche Stärke.

Sowohl die Mauern als auch die Festungen sind trotz ihres Alters in einem wunderbaren Zustand. Sie verbergen eine jahrtausendealte Geschichte, die es gilt, von dir entdeckt zu werden. Teile gerne eure Erfahrungen der Stadtmauern in den Kommentaren oder auf Facebook mit uns!

Holiday Sun Empfehlung