Hum – Das erwartet dich in der kleinsten Stadt der Welt!

Hum Kroatien die kleinste Stadt der Welt

Du hättest es vermutlich nicht vermutet, aber in der wunderschönen Region Istrien im Norden Kroatiens wirst du einen wahren Geheimtipp finden! Dort gibt es nämlich die winzige Stadt Hum zu finden, die sich selbst als die kleinste Stadt der Welt betitelt. Wie kam es eigentlich dazu? Und wie sieht die Stadt heute aus? All das wollen wir für dich einmal in diesem kleinen Beitrag beleuchten. Wir geben dir auch brandheiße Tipps für einen Besuch der idyllischen Stadt, denn Vorbeischauen lohnt sich absolut für ein solches Spektakel. Lasse dich ins Mittelalter entführen und lerne die unheimlich netten Bewohner kennen, die Hum ihr Zuhause nennen. Einen Besuch wirst du sicher nicht so schnell vergessen!

Das musst du über Hum wissen

Wann und wie diese Stadt entstanden ist, lässt sich nur schwer sagen. Vermutlich aber lassen sich ihre ersten Siedlungen auf das 11. und 12. Jahrhundert zurückführen, denn der Hügel eignete sich damals schon perfekt als Aussichtspunkt und Ort, um eine mittelalterliche Burg zu errichten. Auch heute lässt sich dieser Umriss noch innerhalb der Altstadt erkennen. Die umliegenden Felder und Wälder bieten eine spektakuläre Aussicht, waren früher aber auch für die Sicherheit der Festungsanlage relevant.

Viel Platz bietet die Stadt daher aber nicht wirklich. Seit Jahren schwankt die Einwohnerzahl zwischen 15 und 30 Leuten, scheint aber relativ konstant zu sein. Ein kleiner “Fun Fact” dazu ist, dass die Stadt dadurch jährlich einen neuen Bürgermeister wählt, der die Gemeinschaft vertritt und per demokratischer Abstimmung gewählt wird.

Hum Ausflugsziele näher beleuchtet

Reisen Sie durch die Jahrhunderte in Hum, Kroatien: Von der beeindruckenden Architektur bis zu den malerischen Weinbergen bietet Hum eine reiche Mischung aus Geschichte, Kultur und Natur. Entdecken Sie praktische Tipps für eine unvergessliche Reise in die kleinste Stadt der Welt. Hum Kroatien

Doch natürlich wollen wir dir auch nicht die besten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorenthalten. Denn trotz der winzigen Fläche gibt es hier allerhand zu erleben, und Hum ist in jeder Hinsicht einzigartig. Alle Attraktionen solltest du an einem Tag erledigen können; einen Tagesausflug ist die kleinste Stadt der Welt also absolut wert.

  • Kirche Mariä Himmelfahrt: Eine sehr imposante und eindrucksvolle Kirche für eine so kleine Stadt wie Hum. Ein Besuch sollte mit auf deiner Liste stehen.
  • Museum of Hum AurA: Museum mit allerlei kleinen Entdeckungen, die dir einen besseren Eindruck über das Leben in Hum geben. Nebenan gibt es auch direkt noch eine Distillerie.
  • Stadtmauer und Gassen: Auch wenn Hum eigentlich nur aus zwei parallel zueinander laufenden Gehwegen besteht, ist es trotzdem ein wunderbares Gefühl, die kühlen Pflastersteine entlang zu schlendern. Die Bewohner werden Sie stets mit Freude empfangen, aber seien Sie auch respektvoll.
  • Humska Konoba: Hum hat eine ausgesprochen leckere Kulinarik zu bieten. Du solltest unbedingt Fuzi mit Trüffeln probieren und einige der istrischen Weine verkosten und deinen Aufenthalt vollends genießen!
  • Glagolitische Allee: Einen Abstecher zu diesen kleinen Monumenten solltest du mit auf deine Liste packen. Die Denkmäler erzählen alle eine Geschichte der Vergangenheit.

Kroatien Abenteuer Tipps

Powered by GetYourGuide

Anfahrt nach Hum

Die kleinste Stadt der Welt Hum liegt im Nordosten von Istrien, nicht weit vom Naturpark Učka entfernt. Die nächstgrößere Stadt Buzet ist nur zwanzig Minuten entfernt. Eine Fahrt mit dem PKW aus Rijeka dauert ungefähr fünfzig Minuten, aus Pula knapp eine Stunde. Einem Tagesausflug steht damit also nichts im Weg!

Doch was denkst du über diesen wirklichen Geheimtipp Istriens? Wir finden, dass sich ein Besuch absolut lohnt, um mehr über die kleinen Schätze Kroatiens zu erfahren. Teile gerne eure Erfahrungen mit Hum in den Kommentaren oder auf Facebook mit uns!

Mit weniger als dreißig Einwohnern ist Hum in Kroatien zur kleinsten Stadt der Welt gekürt worden! Ein Besuch entführt dich ins Mittelalter und in eine eng zusammengeschweißte Gemeinschaft, die jeden Besucher mit offenen Armen empfängt. Lass dich in die Vergangenheit entführen, aber verköstige nebenbei auch leckere lokale Speisen, wie Trüffel oder istrische Weine.