Eine Tour durch die Kvarner Bucht – Teil 1

Für viele Reisende ist die Kvarner Bucht eines der beliebtesten Ausflugsziele in ganz Kroatien – und das auch nicht ohne Grund! Wunderschöne Strände, wahnsinnig tolle Sehenswürdigkeiten und spannende Städte lassen sich entlang der Küste finden. Eines der größten Highlights sind aber die Inseln, die sich in der Bucht an der nördlichen Adria finden lassen. Jede von ihnen bietet ein komplett anderes Erlebnis, wobei du nicht mehr aus dem Staunen herauskommst.

 

Insgesamt gibt es zwanzig Inseln, von denen zehn bewohnt sind und regelmäßig von Touristen besucht werden. Und diese möchten wir dir einmal in einer Serie vorstellen! Heute beginnen wir mit den Inseln Krk, Pag und Cres, aber in den folgenden Wochen und Monaten werden wir auch alle anderen Inseln genauer für dich unter die Lupe nehmen.

Insel Krk

Krk ist neben der Insel Cres die flächenmäßig größte Insel der Bucht und hat gleichzeitig auch die meisten Bewohner. Die rund 17.800 Einwohner verteilen sich auf kleinere Städte, die größte davon ist die gleichnamige Hauptstadt. Du kannst aber auch andere charmante Städtchen wie Vrbnik und Baska besuchen.

 

Obwohl sich die Insel wegen fehlender Vokale so schwer aussprechen lässt, ist sie allemal einen Besuch wert. Hier findest du nämlich nicht nur mitunter die schönsten Strände in ganz Kroatien, du solltest die Insel auch wegen ihrer Geschichte näher erkunden. Krk ist von vielen historischen Bauten geprägt, darunter fallen unter anderem das Kaštel Gradec und Fulfinum Mirine. Als Naturliebhaber solltest du dir auch nicht die Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine entgehen lassen! Ein absolutes Highlight ist auch das Reef Mala Glavina in der Bucht Zavratnica, die nicht nur malerisch aussieht, sondern auch perfekt für einen Tauchgang ist.

Insel Pag

Pag ist eine langgezogene Insel, die sich eng an die Küste Kroatiens schmiegt. Auch sie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Der Zugang zur Insel führt über die Pag-Brücke im Süden und dient gleichzeitig als guter Aussichtspunkt für die Umgebung. Die Insel ist vergleichsweise karg, ihre Oberfläche erinnert fast schon an eine Mondlandschaft. Weiter nördlich lassen sich verschiedene kleine Siedlungen finden, die das Zuhause der knapp 8300 Einwohner darstellen. Auch an traumhaften Stränden mangelt es der Insel nicht, darunter der Partystrand Zrće.

 

Die Insel eignet sich perfekt für Wanderausflüge und bietet viele tolle Aussichtsplattformen, verfallene Ruinen und Salzfelder. Bei einem Besuch musst du auch unbedingt den berühmten Schafskäse Paski Sir probieren!

Insel Cres

Obwohl Cres die größte Insel der Kvarner Bucht im Adriatischen Meer ist, wohnen hier nur knapp über 3000 Menschen. Doch für Touristen ist ein Besuch unabdingbar! Überzeugen kann die Insel vor allem mit ihren malerischen Landschaften, die du über Wanderpfade hautnah erleben kannst. Während Cres im Norden noch mit dichten Wäldern besiedelt ist, wird die Landschaft in Richtung Süden deutlich kahler. Der Panoramablick Televrin im Süden ist die lange Reise absolut wert.

 

Die Insel ist außerdem ein wichtiges Naturschutzgebiet für die Greifvogelart der Gänsegeier, von denen du sicher auch einen Blick erhaschen kannst. Für Städtereisende lohnt sich ein Besuch der gleichnamigen Stadt Cres, für ein mittelalterliches Flair. Aber auch Strandurlauber kommen hier nicht zu kurz, darunter Nedomisje oder Uvala Meli.

Und jetzt bist du dran.

Auf welche der Inseln würdest du am liebsten reisen? Oder warst du vielleicht schon einmal dort? Teile deine Erfahrung auf jeden Fall mit uns in den Kommentaren!